Elf Gründe, auf Wöller zu verzichten

4. Comic Sans im “Sachsenpanzer” (oder gar kein Sachsenpanzer mehr)

Ungefähr zeitgleich mit Roland Wöllers Amtsantritt bekam die sächsische Polizei ein neues Spielzeug: Den “Survivor R”, auch “Sachsenpanzer” genannt. Und ungefähr genauso fragwürdig wie der Einsatz eines solchen Gefährts war damals die Bestickung der Sitze des Panzers. Sie erinnerte stark an Symbole des Nationalsozialismus. Das sei “vom Hersteller so geliefert” worden, war die erste Ausrede des Innenministeriums, das den Panzer noch mit Markus Ulbig als Minister bestellt hatte. Tja, und obendrauf gab’s mit Roland Wöller noch einen neuen Innenminister, den eben die CDU so geliefert hat. Kann man nix machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.