Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Obhausen gedenkt Matthias Lüders

24. April 2021 27. April 2021

Das Kulturzentrum “RATS” in Obhausen organisiert vom 24. bis zum 27. April eine Gedenkveranstaltung für Matthias Lüders. Lüders wurde 1993 von Neonazis ermordet, gilt aber erst seit 2012 als Todesopfer rechter Gewalt. Die Gedenkveranstaltungen werden größtenteils digital stattfinden, am 27. April soll in Obhausen ein Gedenkort eingerichtet werden.

Neonazi-Angriff am 24. April 1993

Achtung: In diesem Absatz geht es um tödliche Gewalt durch Neonazis. Wenn du das lieber nicht lesen möchtest, überspringe ihn.

Der 24. April 1993 ist ein Samstag. Der 23-jährige Matthias Lüders feiert an diesem Abend mit Freund*innen in der Obhausener Disco “Sonnenschein”. Als 40 bis 50 Neonazis den Club überfallen, schaffen sie es nicht mehr rechtzeitig zu flüchten. Die Angreifenden sind vermummt, verschießen Leuchtspurmunition und Tränengas, attackieren die Clubbesucher*innen mit Schlagstöcken, Steinen und Baseballschlägern. Es fliegen Gläser, Flaschen und Stühle. Matthias Lüders trägt einen Schädel-Basisbruch und eine Hirnquetschung davon. Er stirbt am 27. April 1993 an den Verletzungen.

Frag- und kritikwürdige Aufarbeitung

Im Prozess kommen einige Umstände des Angriffs zu Tage, die auf einer Erinnerungsseite der mobilen Opferberatung Sachsen-Anhalt festgehalten sind: Beispielsweise habe der Wirt der Disco die Polizei schon zwei Tage zuvor informiert, dass Gefahr bestehe. In der Tatnacht waren mehrere zivile Polizeistreifen rund um den Ort unterwegs. Dennoch sei die Polizei erst 15 Minuten nach dem Angriff eingetroffen. Einer der Neonazis konnte den Angriff filmen, ein weiterer in der Tatnacht mit einer Waffe prahlen. Lediglich einer der Angreifenden wird im Februar 1994 zu einer Jugendstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt. Einige andere erhalten Bewährungsstrafen. Erst 2012 wird Matthias Lüders in Sachsen-Anhalt offiziell als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt.

Gedenken: Öffentlich, online und vor Ort

“Abgesehen von einer antifaschistischen Demonstration in der nächstgrößeren Stadt Querfurt kurz nach der Tat gab es bis zum letzten Jahr kein Gedenken”, schreiben die Aktivist*innen vom Kulturzentrum “RATS”. Sie wollen das nun ändern. Ab dem 24. April 2021 organisieren sie auf ihren Social Media-Kanälen digitales Gedenken. Am 27. April soll schließlich vor dem Obhausener Kulturhaus ein Gedenkort eingerichtet werden. Obhausener*innen sind aufgerufen, sich am Gedenken zu beteiligen. Die Aktivist*innen bitten außerdem alle, die Erinnerungen an Matthias Lüders oder an den Zeitraum der Tat beitragen können, mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Social Media Accounts von RATS – Kulturzentrum Obhausen

Twitter: https://twitter.com/RatSobh
Instagram: https://www.instagram.com/ratsobh/
Facebook: https://www.facebook.com/RATSobh/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCgTvrBv27GoNw1S5VPXQXpA
Blog: https://ratsobh.home.blog

RATS – Kulturzentrum Obhausen

https://ratsobh.home.blog/

RATS – Kulturzentrum Obhausen

Am Bahnhof 3-7
Obhausen, 06268 Deutschland
https://ratsobh.home.blog/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.