Stricken für Obdachlose

Vor Kurzem bin ich auf Instagram auf eine Berliner Strickerin aufmerksam geworden, die aus Spendenwolle Wärmendes für Obdachlose strickt und häkelt. In Berlin gibt es dafür sogar eine Gruppe, „helfen WOLLEn“, die Spendenwolle verwaltet und die Verteilung der fertigen Strick- und Häkelstücke organisiert. Da ich die Idee klasse finde, habe ich recherchiert, ob es etwas Vergleichbares in Leipzig gibt. Dabei bin ich auf die Sachspendenzentrale gestoßen, die als generelle Ansprechpartnerin und Verteilerin dient. Leider gibt es keine zugehörige Handarbeitsgruppe, die mit Spendenwolle arbeitet. Aber falls Ihr stricken oder häkeln könnt, Garn übrig habt und, wie ich, gerne helfen wollt, seid Ihr herzlich willkommen, mitzumachen!

Gesucht werden:

  • Mützen für ca. 60 cm Kopfumfang
  • Schals (mindestens 1.2m lang)
  • Socken in Größe 42-45
  • Handschuhe für große Hände

Ein paar generelle Richtlinien gibt es auch noch. Die Sachen sollten eher gedeckte Farben haben und maschinenwaschbar sein. Weiterhin sind klassische Anleitungen und Formen völlig ausreichend, Hauptsache die Sachen sind gut zu tragen und halten warm.

Wenn Euch jetzt nur noch die passenden Anleitungen fehlen, empfehle ich das Internet. Dort gibt es viele kostenlose Strickanleitungen, die sich ganz prima eignen. Ein Beispiel wäre die Initiative Handarbeit, die kostenlos z.B. Mützen- und Schalanleitungen anbietet. Einen Sockenlehrgang gibt es zum Beispiel hier, Handschuhe auf dieser Seite. Jede andere Anleitung, die zu einem tragbaren Ergebnis führt, ist aber genauso willkommen.

Eure fertigen Spenden könnt Ihr dann montags bis donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr, sowie freitags zwischen 8 und 12 Uhr bei der Sachspendenzentrale, Bitterfelder Str. 6, 04129 Leipzig abgeben. Falls Ihr woanders wohnt, erkundigt Euch einfach, wie die Obdachlosenhilfe in Eurem Wohnort organisiert ist. Ich bin sicher, Ihr werdet was finden. Und jetzt lasst fleißig die Nadeln klappern!

Ein Gedanke zu „Stricken für Obdachlose

  • 21. Januar 2020 um 18:32
    Permalink

    Hallo Fabienne,
    ich komme aus Hamburg, 66 Jahre alt, Rentnerin, und wohne seit knapp einem Jahr in Leipzig-Grünau.
    Immer wieder mal schaue ich im Internet, ob ich eine Strickgruppe o.ä. in Leipzig finde
    und stoße heute auf diese Seite und Deinen Artikel. Ich habe großes Interesse, auch was
    die Zielgruppe der Bestrickten angeht. Aber es wäre auch mein Wunsch, einen Kreis von
    Leuten zu haben, die sich ab und zu mal treffen, sich austauschen und Kontakte knüpfen.
    Wenn Du Interesse hast, melde Dich gern bei mir. Vielleicht bringen wir ja irgendetwas
    zustande. Auch gerne einfach klönen unter interessierten, engagierten Menschen.
    Bin Straßenbahnfahrer und finde in Leipzig überall hin.
    antjeramien@googlemail.com
    Herzliche Grüße
    Antje

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.