Tschop! Tschop! auf der re:publica 2019

Was ist eigentlich “Tschop! Tschop!”?

Wir machen’s kurz: Tschop! Tschop! ist ein offenes Online-Magazin, das sowohl unterhalten als auch politisch sein soll. Wer mehr wissen möchte, kann sich hier belesen: Was ist Tschop! Tschop!

Was ist mit “offen” gemeint?

Bei Tschop! Tschop! können alle mitwirken, die sich im Selbstverständnis wiederfinden. In Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam kann jede*r Formate und Inhalte planen und erstellen. Und apropos Redaktionsteam: Auch hier können alle mitmischen, die Lust darauf haben! Wer mehr erfahren möchte, schaut am besten hier vorbei: Mitmachen bei Tschop! Tschop!

Warum Tschop! Tschop!?

Tschop! Tschop! soll
...breite Teile der Gesellschaft erreichen
..sie gegen rechte Hetze immunisieren
...Menschen empowern und zeigen dass Solidarität gelingen und Spaß machen kann
...Utopien sicht und denkbar machen
...zeigen das Initiative und Partizipation Möglichkeiten eröffnen

Angesichts des Rechtsrucks in Gesellschaft und Politik wollen wir progressiven Inhalten und Utopien eine Plattform geben. Wir wollen linke Positionen, Konzepte und Ideen aus der Defensive locken und zum solidarischen Kampf für das schöne Leben ermutigen.

Politische Arbeit oder Spaß?
Why not Both
Politische Arbeit oder Spaß?
Why not Both

5. Januar 2019 – Tschop! Tschop! geht online

Nach langem Planen und Werkeln war es Anfang des Jahres soweit: Tschop! Tschop! ging online! Die Seite basiert auf Open-Source-Software und konnte problemlos und schnell erstellt und gehostet werden.

Mit viel Motivation aber wenig Ressourcen starteten wir das Projekt. Im ersten Monat wurden vor allem durch die Redaktion selbst Inhalte generiert. Mit “Fridays for Future” konnte das wenige Tage alte Tschop! Tschop! Magazin jedoch schnell auch Außenstehenden eine öffentlichkeitswirksame Stimme geben.

Seitenabrufe im ersten Monat tschop-tschop.de
Seitenabrufe im ersten Monat

Vier Monate Tschop! Tschop! – so sieht’s heute aus

55 Artikel sind online. 6 davon von Gastautor*innen. Die zugriffszahlen der Beiträge schwanken zwischen 4 und 300.
Die Seite wurde von mehr als 1600 Besucher*innen über 6000 mal aufgerufen.
Vier Monate Tschop! Tschop!

In vier Monaten wurden im Tschop! Tschop! Magazin über 50 kleinere und größere Beiträge veröffentlicht. Seit Ende Januar hat der Sachsennaht Podcast hier eine Plattform gefunden. Die Abrufzahlen der Beiträge sind sehr unterschiedlich und reichen von ein- bis dreistellig.

Die Top 5 auf Tschop! Tschop!
Tschop! Tschop!: *Hat wenig Reichweite*
Gastautor*innen: *existieren kaum*Redaktion: Pikachu ist erstaunt Meme

Aktuell gibt es sechs Beiträge, die nicht von Mitgliedern des Redaktionsteams verfasst wurden.

Soziale Netzwerke

Natürlich freuen wir uns über Mundpropaganda. Die größte Reichweite erzielt Tschop! Tschop! aber über soziale Netzwerke.

Twitter 211 Follower 46.600 Impressionen; Facebook 73 Follower, 5143 Impressionen; Instagram 105 Follower
Tschop! Tschop! im SocialMedia

Unser Fazit

Die Plattform an sich aufzuziehen und zu pflegen, ist kein Problem. Größte Herausforderung ist, kontinuierlich gute und relevante Inhalte zu produzieren. Wir bekommen viel Unterstützung, allerdings fehlt noch der “große Wurf”, um unsere Bekanntheit zu steigern und Gastautor*innen zu gewinnen.

It ain't much but it's damn much work
1 Fazit?